Hoch hinaus

Olympiasprungschanze Garmisch

Wolfin Bautechnik > Referenzen > Wolfin M > Abdichtung für Überflieger

Olympiasprungschanze Garmisch

In Garmisch-Partenkirchen wurde Sport- geschichte geschrieben. Schon vor den Olympischen Winterspielen 1936 machten mutige Skiathleten erste Selbstversuche mit der Überwindung der Schwerkraft.
Die Winterolympiade machte das Skistadion weltbekannt. Aber richtig berühmt wurde die Anlage mit den Neujahrsspringen im Rahmen der Vierschanzen-Tournee.

Spezialabdichtungen mit Wolfin.

Olympiasprungschanze


Olympiasprungschanze Garmisch: hoch hinaus

Wer hier an den Start geht, will hoch hinaus. Das gilt für die Skispringer, die auf der Jagd nach dem Rekord von der neuen Schanze aus bis über 140 Meter weit durch die Luft fliegen. Das gilt auch für die Handwerker, die an der Realisierung dieses gewaltigen Sportgeräts mitwirken, das mit architektonischen Mitteln Form und Dynamik des Skisprungs nachempfindet. Zum Beispiel für die Dachdecker, die auf dem Schiedsrichterturm und am Sprung- und Schanzentisch mit Spitzenprodukten Spitzenleistungen in Sachen Dach- und Bauwerksabdichtung erzielten. Dachdeckermeister Erwin Neureither von JNS Dachtechnik setzte auf Wolfin M. Das schützt vor Schnee und Regenwasser - auch außerhalb der Saison.

> Referenzobjetkt als PDF herunterladen




Erwin Neureither, Geschäftsführer + Inhaber

Erwin Neureither, Geschäftsführer + Inhaber JNS Dachtechnik GmbH: „Wir habenan uns einen hohen Anspruch. Als Premium-Dachdecker wollen wir bei unseren Referenzkunden Premium-Arbeit abliefern. Das funktioniert nur mit Premium-Produkten wie der Wolfin M, deren Qualität uns die Sicherheit gibt, dass dieses Objekt auch noch nach vielen Jahren ohne Wenn und Aber als Referenz taugt.“

Thomas Schmid, 1. Bürgermeister Garmisch-Partenkirchen

Thomas Schmid, 1. Bürgermeister Garmisch-Partenkirchen: „Wir haben nicht nur eine neue Schanze bekommen, sondern auch einen strahlenden Leuchtturm für Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die an dieses Projekt geglaubt und bis zum Schluss unermüdlich für eine rechtzeitige Fertigstellung gekämpft haben.“

Projektleiter Dipl.-Ing. Stephan Veit

Projektleiter Dipl.-Ing. Stephan Veit: „Der Neubau der Olympiaschanze war planerisch und handwerklich ein gewaltige Herausforderung. Dieses Projekt war nur mit Tophandwerkern wie JNS Dachtechnik zu realisieren, die mit Topbauprodukten wie Wolfin M Topleistungen erzielten.“

Wolfin und dicht.